Iran-Tour Nr. 3 (9-Tage-Kulturreise)
Startseite  > Iran-Reisen  > 9-Tage-Höhepunkte
Iran-Tour Nr. 3 (9-Tage-Kulturreise) 

Iran Reisen – Persien entdecken & orientalisches Flair genießen


Städte und Landschaften faszinieren gleichermaßen, weshalb der Iran zu den schönsten Reisezielen weltweit zählt. Auf einer achttägigen Kulturreise durch den Iran lernen Sie die Höhepunkte eines Landes kennen, das mit UNESCO-Weltkulturerbestätten gefüllt ist. 

Höhepunkte der Iran Reise sind zweifelsohne die Städte Schiras, Isfahan und Teheran, die den unvergänglichen Charme persischer Baukunst widerspiegeln. Sie besuchen die alte Residenzstadt Persepolis, den berühmten Platz Naqsch-e Dschahān, das Juwelen-Mausoleum in Teheran sowie die Mausoleen in Schiras, in denen der iranische Dichter Hafis beigesetzt wurde. 



Reisedetails

Iran Reisen werden immer beliebter. Der Iran ist ein facettenreiches Land, dessen Städte und Landschaften kontrastreicher kaum sein können. Hier treffen verschlafene Dörfer, die von Wüsten, fruchtbaren Oasen und schneebedeckten Berggipfeln umringt werden, auf pulsierende Metropolen. Ein besonderes Augenmerk gilt den architektonischen Besonderheiten Persiens, die einem Märchen aus 1001 Nacht gleichen.

1. Tag

Über Istanbul fliegen Sie von Deutschland nach Schiras. Am Flughafen werden Sie von unserem deutschsprachigen Reiseleiter in Empfang genommen, bevor Sie Ihr Hotelzimmer beziehen.

2. Tag

Nach einem späten Frühstück erwartet Sie eine ganztägige Sightseeingtour, auf der Sie die kulturellen Highlights einer beeindruckenden Stadt kennenlernen, die vermutlich 2.000 vor Christus gegründet wurde. Im historischen Zentrum treffen Sie auf den Vakil-Basar, der als schönstes Meisterwerk persischer Baukunst gilt. Erleben Sie die architektonischen Merkmale Persiens hautnah, indem Sie die Saraye Moshir und die Zitadelle des Karim Khan besichtigen, die unvergessliche Fotomotive entstehen lassen. 

Übernachtung im Hotel.

3.Tag

Heute besichtigen Sie die berühmte UNESCO-Weltkulturerbestätte Persepolis, die etwa 45 Busminuten von Ihrem Hotel entfernt ist. Perser bezeichnen Persepolis auch gerne als Tacht-e Dschamschid, was „Thron des Dschamschid“ bedeutet. Die altpersische Residenzstadt, die zu den bedeutendsten Städten des antiken Perserreiches gehörte, wurde 520 vor Christus von Dareios I. gegründet.

Unweit von Persepolis treffen Sie auf Naqsch-e Rostam - eine aufsehenerregende archäologische Stätte, welche die Gräber der achämenidischen Großkönige Dareios I., Xerxes I., Artaxerxes I. und Dareios II. umfasst. An den Felswänden ließen Sassanidenkönige acht überwältigende Reliefs erstellen. Sie zeigen den „Herrn der Weisheit“ Ahura Mazda, der dem ersten König, der unter dem Namen Ardaschir bekannt ist, den „Ring der Herrschaft“ überreicht. 

Auf Ihrer Rückfahrt nach Schiras besuchen Sie den paradiesischen Eram-Garten, der als schönste Gartenanlage des Landes gilt. Abschließend werfen Sie auf Ihren Iran Reisen einen Blick in das Mausoleum der Dichter, in dem die Gräber der beiden persischen Schriftsteller Hafis und Saadi sich befinden.

Übernachtung im Hotel.

4. Tag

Isfahan, eine wundervolle Stadt, die von den Einheimischen liebevoll als „Hälfte der Welt“ bezeichnet wird, steht heute auf dem Programm. Bevor Sie Isfahad erreichen, legen Sie in der altpersischen Residenzstadt Pasargadae einen kurzen Zwischenstopp ein, um die erste Residenz des Perserreiches zu besichtigen, die einst von König Kyros II. gegründet wurde und dessen Grabstätte dort liegt. 

Isfahan erscheint als persischer Traum, der türkisfarbene Kuppeln, majestätische Paläste und mondäne Brücken vereint. Schlendern Sie über den „Platz des Imams“, der hierzulande als Naqsch-e Dschahān bezeichnet wird. Anschließend checken Sie in Ihrem Hotel ein, ehe Sie der 33-Bogen-Brücke und der Pol-e Chādschu begegnen.

5. Tag

Isfahan ist eine Stadt der Superlative, deren Architektur von atemberaubender Schönheit ist. Heute lernen Sie die stilistischen Feinheiten und die architektonische Gestaltung des Naqsch-e-Dschahān-Platzes etwas genauer kennen, der von zweistöckigen Arkadenbauten eingefasst ist. Als bedeutendes Zentrum der Stadt gilt die Freitagsmoschee von Isfahan, auch als Jame-Moschee bekannt, in der die Einwohner sowohl beten als auch die Stadtentwicklung beeinflussen konnten. 

Der Palast Ali Qapu und der sich anschließende Basar sind für Liebhaber der iranischen Handwerkskunst ein absolutes Muss. Nachmittags können Sie an einer individuellen Stadtbesichtigung teilnehmen, bevor Sie den Abend im Hotel ausklingen lassen. 

6. Tag

Morgens besuchen Sie die Vank-Kathedrale – ein prächtiges Bauwerk aus dem frühen 17. Jahrhundert, das das Zentrum des Armenviertels symbolisiert. Zu den wichtigsten touristischen Anziehungspunkten der Stadt zählt auch der Tschehel-Sotun-Palast, dessen Fresken, Spiegelkachelungen und Stuckverzierungen aus der safawidischen Zeit stammen. Den Nachmittag können Sie für eine Shoppingtour nutzen, die Sie zum Großen Basar von Isfahan führt. 

Übernachtung im Hotel.

7. Tag

Nach einem reichhaltigen Frühstück brechen Sie nach Teheran auf. Nach ungefähr 170 Kilometern unterbrechen Sie Ihre Kulturreise durch den Iran, um in dem geschichtsträchtigen Dorf Abyaneh, das 55 Kilometer von Kaschan entfernt ist, eine Pause einzulegen. Von den Einheimischen wird Abyaneh als Rotes Dorf bezeichnet, weil der stufenförmig angelegte Ort, der von plätschernden Bächen durchquert wird, von traditionellen Lehmbauten dominiert wird.

Kaschan, der nächste Zwischenstopp Ihrer Iran Reisen und einstiges Zentrum der Keramikindustrie, ist im zentralen Hochland gelegen und Standort der iranischen Rosenwasserproduktion. Schönste Sehenswürdigkeit und Weltkulturerbestätte ist der Fin-Garten, dessen Architektur, Wasserbecken, Fontänen und Baumbestand sowohl aus der Safawiden- und Zandzeit als auch aus der Kadscharenzeit stammen. Im Anschluss fahren Sie nach Teheran, wo Sie auch übernachten.

8. Tag

Der heutige und letzte Tag Ihrer Iran Reisen ist der iranischen Hauptstadt Teheran gewidmet, in der moderne und historische Bauwerke zu verschmelzen scheinen. Nehmen Sie sich Zeit, um die feudale Baukunst Teherans zu bestaunen, die der Kadscharenzeit entstammt. Besuchen Sie den Golestanpalast, der bis 1979 als Sitz des Schahs galt, bevor Sie in die Gemächer des Niavaran-Palastkomplexes eintauchen, die dem Schah als Sommerresidenz dienten. 

Ein Besuch des Juwelenmuseums, in dem nicht nur der größte Diamant der Welt, sondern weitere Schmuckstücke aus der Zeit der Safawiden und der Pahlavi ausgestellt sind, rundet die Kulturreise durch den Iran gelungen ab. Bei einem gemeinsamen Abendessen in einem persischen Restaurant können Sie die gewonnenen Eindrücke ein letztes Mal Revue passieren lassen, ehe Sie am nächsten Tag Ihren Heimflug nach Deutschland antreten.

9. Tag

Heimreise nach Deutschland. Sie fliegen mit Turkish Airlines und landen in Istanbul zwischen.

KONTAKT
Sie haben Fragen rund ums Thema Iran-Reisen?

040 - 63940291

Unser Service-Center ist Mo - Fr von 09:30 bis 18:00 Uhr und Sa von 10:00 bis 13:00 Uhr für Sie da! Oder schreiben Sie uns

ZUM KONTAKTFORMULAR

Termine
13.04.2018 - 21.04.2018
20.04.2018 - 28.04.2018
27.04.2018 - 05.05.2018
04.05.2018 - 12.05.2018
18.05.2018 - 26.05.2018

Höchstteilnehmerzahl: 15 Personen

ab 2095 €

Das Angebot gilt bei einer Gruppe ab 10 Personen. Bei kleineren Gruppen erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot

Anfragen

Buchen



Reiseroute


Höhepunkte :
• Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in Teheran, Isfahan, Yazd und Shiraz
• Weltkulturerbe Persepolis, Shiraz
• Weltkulturerbe Nagh-she Jahan Platz, Isfahan . Zoroasrtischer Feuertempel, Yazd 


Leistungen :
• Flug ab/an Deutschland in der Economy Class
• alle Transfers und Besichtigungsfahrten in Privatfahrzeugen od. klimatisiete Reisebusse
• alle Eintritte Gelder lt. Programm
• alle Hotelübernachtungen in 3* od. 4*-Häusern lt. Programm
• Verpflegung – 5x Frühstück und 3x Abendessen
• Deutsch sprechende Reiseleitung


Nicht enthaltene Leistungen :
• persönliche Ausgaben
• individuelle Aktivitäten
• Trinkgelder
• Visum
• Übergepäck
• Einzelzimmerzuschlag
• Versicherung






 Design By: ParsianMehr